Longboard Classic #21 am 2. April 2022 – Das Woodstock des Snowboardens fand nach zweijähriger Corona-Pause wieder statt

Beim Stichwort „Longboard“ denkt man zunächst wahrscheinlich an das Surfen oder Skaten mit einem langen Brett. Aber auch beim Snowboarden gibt es Longboards. Das sind längere Snowboards, die speziell für den Einsatz in tiefem Powder entwickelt wurden. Nach einer zweijährigen CoVid19 bedingten Unterbrechung des seit 2000 jährlich stattfindenden Events „Longboard Classic“ fand es in diesem Jahr 2022 am Samstag, den 2. April zum 21sten Mal wieder in Stuben am Arlberg in Österreich statt.

Was ist das Longboard Classic Event?

Ins Leben gerufen wurde das Event Longboard Classic 1999 von Paul Gruber, Co-Founder von Crazy Banana Snowboards und rad air Snowboards, das im Jahr 2000 zum ersten Mal ausgetragen wurde.

Das Longboard Classic Event ist kein Wettbewerb im eigentlichen Sinne. Es ist vielmehr ein Event unter Freunden für die ganze Familie, an dem Männer und Frauen gleichermaßen teilnehmen können. Es ist ein gebührend gefeierter Abschluss der Wintersport Saison und eine Huldigung der Snowboard Geschichte. Am Ende gibt es zwar eine Preisverleihung und Awards, aber es gibt keine Siegerehrung mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Startpunkt ist der Berggipfel Albonagrat auf 2408m Höhe. Von dort starten ab 12:00h alle Teilnehmer der drei Kategorien LBC Masters, LBC No School und LBC Old School nacheinander. Die Frauen zuerst und danach die Männer. Ziel ist das Eventzelt im Dorf Stuben auf 1407m Höhe. Es werden also 1001 Höhenmeter (Vertical Drop) zurückgelegt. Um pünktlich zum Start oben zu sein und einen reibungslosen Start ohne lange Wartezeiten zu ermöglichen, solltest Du ab 11:00h im Tal aufbrechen.

Das Event wird bei jeder Witterung durchgeführt, sofern die örtliche Lawinenkommission die Pistenbedingungen als unbedenklich einstuft. Zu Deiner eigenen Sicherheit wird empfohlen einen Helm zu tragen und ein Lawinensuchgerät (LSV), mit dem Du im Fall einer Verschüttung durch Schneemassen geortet und schnell gerettet werden kannst.

Wie kann ich am LBC Event teilnehmen?

Für die Teilnahme ist keine Anmeldung vorab notwendig oder möglich. Am Tag der Veranstaltung sollte man früh genug in Stuben vor Ort sein, wo man sich im Eventzelt zur Teilnahme anmelden kann. Das Eventzelt befindet sich unweit vom Parkplatz rechts neben der Talstation.

Was kostet die Teilnahme und was ist im Preis enthalten?

Die Startgebühr beträgt regulär faire 55€. Für Kinder bis 16 Jahre und Inhaber des Saisonpass Arlberg nur 35€. Für das Geld bekommst Du ordentlich etwas geboten! Darin enthalten ist nämlich die ganztägige Nutzung der Seilbahn Albona I und der Albonagratbahn und die Nutzung der Albonabahn II bis 13 Uhr. Letztere bringt Euch (fast) direkt an den Startpunkt. Außerdem beinhaltet die Teilnahmegebühr noch Folgendes:

  • 1 warmes Mittagessen (2 Menüs zur Auswahl)
  • 1 Dose Red Bull
  • 1 alkoholfreies Getränk
  • 1 Event T-Shirt

Wie Du siehst ist der Startpreis von 55€ mehr als fair, denn alle die Dinge zusammengerechnet kosten sonst schon locker mehr, als 55€. Mit Sicherheit ist dies nur durch gutes Sponsoring möglich.

Was zeichnet die Teilnahme-Kategorien aus?

Gefahren wird in den 3 Kategorien LBC Masters, LBC No School und LBC Old School, die alle unterschiedliche Teilnahmebedingungen voraussetzen.

LBC Masters – Für Pros und Fortgeschrittene

Die Teilnahme in dieser Kategorie ist für Pros, geübte Fahrer und „alle, die es schon immer mal wissen wollten“. Für Männer gilt dabei ein Boardlänge von mindestens 172cm, für Frauen 162cm. Je nach Schneebedingungen kann das schon eine echte Herausforderung sein. Dieses Jahr wurde das Event aber mit viel Neuschnee und eisigen Temperaturen gesegnet – also ideale Bedingungen für so lange Powder-Planken.

LBC No School – Ride with friends, families welcome

In dieser Kategorie gibt es eigentlich keine Teilnahmebedingungen. Weder die Brettlänge, noch das Baujahr Deines Snowboards spielen eine Rolle. Es geht um ein schönes gemeinsames Erlebnis für die ganze Familie und Freunde.

LBC Old School – Ride on history

Mit Sicherheit die interessanteste Kategorie für alle Fans des Brettsports! Hier werden kultige Schätzchen aus dem Keller geholt, die älter als 1990 sein müssen… oder sollten. Relativiert wird das nämlich mit dem Zusatz „oder die mindestens so alt ausschauen“ 😀

Ein Video des Events von 2017

In diesem Video von Danny Strasser (Produktion, Kamera & Schnitt) könnt Ihr Euch sehr schön ein Bild vom Ablauf und der Atmosphäre auf diesem Event machen. Mit dabei sind (natürlich) Paul Gruber als Leiter und Organisator und die deutsche Skateboard-Legende Titus Dittmann!

Fotos und Links zum Longboard Classic #21 Event 2022

Fazit

Ein Event der Extraklasse bei unseren österreichischen Nachbarn direkt an der Grenze von Vorarlberg und Tirol und nur wenige Autostunden von München entfernt. Die Atmosphäre auf dem Event erinnert stark an die Surf- und Skateszene. Ein entspanntes Miteinander und die geteilte Leidenschaft für Boards aller Art. Ein wenig ausgeflippt und jede Altersklasse vertreten. Hier trifft man auf echte Legenden und Pioniere des Snowboardens. Nicht umsonst trägt dieses Event den Untertitel „The Woodstock of Snowboarding“. Im nächsten Jahr sind wir mit Sicherheit dabei!

54,90€
vorrätig
Jochen-schweizer.de
300,00€
vorrätig
319,92€
399,90€
vorrätig
Exxpozed.de

 

Noch keine Kommentare. Sei der Erste!

      Hinterlasse einen Kommentar

      BOARD LORD
      Logo
      Neu registrieren
      Passwort zurücksetzen
      Produkte vergleichen
      • Total (0)
      Vergleichen
      0