The Wedge – Die tödlichste Welle der Welt

Südöstlich von Los Angeles auf der Balboa Halbinsel befindet sich die Hafeneinfahrt zum Hafen von Newport Beach. Diese Gegend um Corona Del Mar galt einst als das ultimative Surf-Mekka an der Westküste der USA. Die Wellen hier sind einzigartig und wenn man sich die geografischen Gegebenheiten unter Wasser anschaut, dann wird einem auch schnell klar, dass das küstennahe, steile Gefälle in tiefstes Wasser nur zu einem mönströsen Swell führen kann.

Wenn die Bedingungen stimmen, entstehen hier bei einem süd/süd-west Swell Wellen von bis zu 30 Fuß (9,1m) Höhe. Derart hohe Wellen sind für geübte Big Wave Surfer eigentlich kein Problem, aber „The Wedge“ ist anders! Diese Welle wird zu einem Teil durch die besonderen geografischen Gegenheiten unter Wasser und zum anderen Teil durch einen menschlichen Eingriff zu einem unbezwingbaren Monster.

Viele Surfer, Bodyboarder, Bodysurfer und Skimboarder haben hier schon versucht es zu Weltruhm und höchster Wertschätzung durch die Surfer-Szene zu bringen und haben dafür mit ihrem Leben bezahlt.

Die Geschichte von „The Wedge“

1926 verstarb dort der an Kinderlähmung erkrankte, 15-jährige George Rogers Jr, Sohn des US Bauunternehmers George Rogers Sr, Präsident von Union Rock. Ein starker Wellengang an der Hafeneinfahrt von Newport brachte das Schiff von George Rogers Jr zum Kentern. Die der Kinderlähmung geschuldeten Beinschienen aus schwerem Metall zogen ihn an der Hafeneinfahrt von Newport tief unter Wasser, wo er ertrank. Sein Leichnahm wurde nie gefunden.

George Rogers Sr wollte das Monster bezwingen, das seinen Sohn getötet hatte. Er verkaufte sein Unternehmen und verbrachte die nächsten 10 Jahre trotz der großen Depression mit Lobbyarbeit, dem Einsammeln von Spendengeldern und errichtete eine neue Steinmole an der Hafeneinfahrt von Newport. Die neue Mole sollte die gefährlichen Wellen anders brechen und den Schiffern die Einfahrt in den Hafen von Newport sicherer machen. George Rogers Sr hat damit ein Monster besiegt, aber ein neues erschaffen: The Wedge.

Einen Monat nach offizieller Fertigstellung der neuen Hafeneinfahrt erlitt George Rogers Sr dort auf seinem Boot einen Herzanfall und verstarb an nahezu derselben Stelle, wie 10 Jahre zuvor sein Sohn.

The Wedge – Dynasty, Tragedy, Legacy

Bob Rogers, Großneffe von George Rogers Sr, hat aus dem privaten Foto- und Filmarchiv der Familie einen Dokumentarfilm über „The Wedge“ produziert, der hauptsächlich aus (animierten) Fotografien besteht und durch seine Verbundenheit mit der Familie und guter Recherche sehr informativ, unterhaltsam, tragisch, mitreißend und authentisch ist.

Trailer ansehen: https://vimeo.com/96759619

Dirty Old Wedge

Der Regisseur Tim Burnham hat einen etwas weniger familienbezogenen, modernen Dokumentarfilm über „The Wedge“ realisiert. Vom Bau der neuen Mole in den 30er Jahren bis heute dokumentiert er in seinem Film das Geschehen rund um diesen sagenumwobenen Surfspot „The Wedge“. Mit vielen Interviews in der Szene. Produziert von Hunt House Pictures.

Trailer ansehen: https://vimeo.com/157871669

„The Wedge“ – gefährlicher Shore Break

Hauptsächlich zwei Faktoren machen diese Welle zur wahrscheinlich gefährlichsten Welle der Welt.

In Newport Beach und Corona Del Mar fällt der Sandstrand sehr schnell steil und tief ab. Die gewaltigen Wassermassen des pazifischen Ozeans stoßen dort sehr plötzlich auf eine steile Wand aus Sand. Das führt dazu, dass die Wellen sehr schnell aus dem Nichts heraus entstehen und sehr schnell direkt am Strand brechen. Daher spricht man auch von einem Shore Break (oder Shorebreak). Oft bleibt noch nicht einmal Zeit für einen Pop Up.

Bei Süd- und Süwest-Swell laufen die Wellen dort auf die neue Mole zu und werden von ihr reflektiert. Dadurch laufen sie wieder zurück in die andere Richtung, wo sie bereits auf die nächste Welle stoßen. „The Wedge“ wird also durch zwei riesige, diagonal in Strandrichtung aufeinander zulaufende Wellen geformt. Und das geschieht so nah am Strand, dass man noch nicht einmal weit rauspaddeln muss, um diese Welle zu surfen. Dadurch entstehen dort gewaltige Söge nach draußen, die diesen Ort auch für Badegäste zu einem sehr gefährlichen Ort machen.

„The Wedge“ Hauptsaison

„The Wedge“ ist am extremsten im Spätsommer und Herbst. Wenn tropische Cyclone im pazifischen Ozean der südlichen Hemisphäre all ihre Energie aus südlicher bis süd-westlicher Richtung auf die kalifornische Küste lenken, entstehen dort die größten Swells. Ein Spektakel, das nicht nur todesmutige Surfer in den Bann gezogen hat, sondern auch tausende von Photographen, Filmemachern und schaulustigen Touristen, deren Uhhhs, Ohhhs, Ahhhs und lautes Gejubel in den alljährlich auf YouTube erscheinenden Videos über „The Wedge“ deutlich zu hören sind.

Die besten Surfvideos von „The Wedge“

2021

2020

Noch keine Kommentare. Sei der Erste!

      Hinterlasse einen Kommentar

      BOARD LORD
      Logo
      Neu registrieren
      Produkte vergleichen
      • Total (0)
      Vergleichen
      0